Starkregen und Hochwasser effizient vorbeugen 

Das Thema der wetterbedingten Schäden ist für Industrie- und Gewerbeunternehmen zunehmend wirtschaftlich relevant, da sich nach Aussage von Rückversicherern die volkswirtschaftlichen Schäden durch Naturkatastrophen in den letzten Jahrzehnten im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verdoppelt haben.

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, steht TAUW Ihnen mit umfangreicher Erfahrung und innovativer Technik zur Seite, wenn es darum geht, das Gefährdungspotential durch Starkregen und Überschwemmungen festzustellen und in Bezug auf den gebotenen Handlungsbedarf zu analysieren. Ein Schwerpunkt unserer angebotenen Leistungen liegt dabei in der Evaluierung von Grundwasseranstiegen und der Simulatiion von Starkniederschlägen.

Ihr Ansprechpartner 





Dr. Thomas Hanauer
  +49 15 20 93 95 65 6

  E-Mail senden

 

TRAS 310

Insbesondere für Betriebsbereiche, die der Störfall-Verordnung (StörfallV) unterliegen, gilt es, der Bedrohung durch das Naturrisiko Wasser Sorge zu tragen. Dies ist seit 2011 von der Kommission für Anlagensicherheit im Regelwerk verankert als Technische Regel Anlagensicherheit „Vorkehrungen und Maßnahmen wegen der Gefahrenquellen Niederschläge und Hochwasser” (TRAS 310).

Weiterlesen

Simulation von Starkregenereignissen und Überflutungen 

Auch in urbanen Gebieten können die Folgen von Starkniederschlägen verheerend sein. Oftmals kommt es bei Starkregen zu einer Überlastung des Kanalsystems: Straßen stehen unter Wasser, der Verkehr kommt zum Erliegen oder das Wasser dringt sogar in Gebäude ein. TAUW unterstützt Sie bereits im Vorfeld, mithilfe einer Simulationssoftware geeignete Maßnahmen gegen die Folgen von Starkniederschlägen zu ergreifen.

Weiterlesen

 

Kontaktieren Sie uns

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.