Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind ein Kernbestandteil der Social Responsibility Reports und Shareholder messen und bewerten Unternehmen zunehmend an deren Engagement.
 

Wir unterstützen Sie in den Bereichen:

  • Minimierung des Wasserverbrauchs
  • Abwasserreinigung für einen schadstofffreien Wasserkreislauf
  • Energiegewinnung aus Abwasser
  • Eruierung einer energieeffizienten Wasserversorgung
  • Betrachtung von möglichen Risiken durch den Klimawandel
  • Optimierung der Betriebsführung zur Realisierung von Kostenersparnissen
  • Erstellung eines Water Footprints

Unsere Herangehensweise

Bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie sind viele Facetten zu betrachten. Es kann nicht nur das Ziel sein, den Wasserverbrauch zu minimieren. Die Möglichkeiten für einen sparsamen Umgang mit der Ressource Wasser sind vielfältig!

Durch eine weitergehende kann das genutzte Wasser in schadstofffreier Form in den natürlichen Wasserkreislauf eingespeist werden oder auch betriebsintern wieder nutzbar sein. Rohstoffe im Wasser sind, soweit wirtschaftlich möglich, zurück zu gewinnen. Gleiches gilt für die Energiegewinnung aus dem Abwasserstrom, wobei verschiedene Verfahren eine enegieeffiziente Wasserversorgung ermöglichen.

Ein nachhaltiges betriebliches Wassermanagement sollte auch die Auswirkungen des Klimawandels berücksichtigen. Risiken der Nutzung von Oberflächenwasser z.B. bei Trockenperioden oder der Schutz des Grundstückes vor stehen hier im Vordergrund.

Ein nachhaltiges Wassermanagement muss aber auch den wirtschaftlichen Anforderungen der Betriebsführung gerecht werden. Maßnahmen zur Optimierung und Verbesserung der Nachhaltigkeit sollten sich somit auch in einer Kosteneinsparung äußern. Dies kann zum Teil durch Einsparung von Entwässerungsgebühren, Betriebsmitteln und Energie erreicht werden. Weiterhin leistet ein nachhaltiges Wassermanagement einen wesentlichen Beitrag zur Betriebssicherheit.

Tauw sieht als Ausgangspunkt für alle Betrachtungen und Überlegungen eine Analyse und Bestandsaufnahme der gesamten Nutzungskette des Wassers sowie die Erstellung eines . Ausgehend von dieser Analyse, die in mehreren Etappen aufzubauen und zu konkretisieren ist, werden weitergehende Betrachtungen mit Handlungsempfehlungen für die gesamte Nutzungskette des Wassers abgeleitet.

Kontaktieren Sie uns

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Thomas Hanauer
T: +49 15 20 93 95 65 6
E:thomas.hanauer@tauw.com
LinkedIn
Thomas Hanauer