Integration neuer EU-Verordnungen

Mit dem EU Green Deal hat die Europäische Kommission die Richtung für einen nachhaltigen Finanzmarkt vorgegeben, mit dem Ziel eines bis 2050 klimaneutral wirtschaftenden Europas. Die neuen Regularien und Reportinganforderungen, allen voran die EU Taxonomie und Offenlegungsverordnung (SFDR), stellen viele Unternehmen und Investoren vor Herausforderungen. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Lösungen – prüfen die Relevanz und Anwendbarkeit der EU Taxonomie sowie der SFDR für Ihr Unternehmen und unterstützen Sie bei der Integration und Umsetzung nachhaltiger Investitionsentscheidungen.

Ob Sie noch auf der Suche nach dem Business Case für verantwortliches Investieren sind oder bereits ein führender Impact-Investor sind, wir unterstützen Sie in der Entwicklung und Verbesserung Ihres Responsible Investment/ESG-Ansatz. Dabei arbeiten wir stets auf der Grundlage Ihres "WHY" und der individuellen Eigenschaften Ihres Unternehmens. So sind wir in der Lage, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Um die Nachhaltigkeitsperformance Ihrer Organisation und/oder Ihres Portfolios zu verbessern, nutzen wir die Kombination aus Managementexpertise und dem vielfältigen technischen Wissen unserer Experten. In unserer Arbeit beziehen wir die Richtlinien der Sustainable Finance Disclosure Regulation sowie der EU Taxonomy ein und orientieren uns an international anerkannten Standards wie z.B. dem UN Global Compact (UNGC), den UN Prinzipien zu verantwortlichem Investieren (UNPRI) und der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD).

Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte in Investitionsprozessen

Eine wachsende Zahl von Investoren erkennt diese Verantwortung und nutzt die veränderte Perspektive, um Wertschöpfungsmöglichkeiten zu evaluieren, Risiken zu minimieren und auf diese Weise Stakeholderansprüchen sowie die gesetzlichen Anforderungen wie die Offenlegung zum Umgang mit nachteiligen Nachhaltigkeitsauswirkungen gerecht zu werden. Wir stehen Ihnen bei all diesen Themen mit unseren Dienstleistungen zur Seite.
Die Betrachtung von Umweltrisiken und Nachhaltigkeitsaspekten im Investmentkontext kann verschiedene Arten von Fragen aufwerfen:

  • Was ist der Unterschied zwischen ESG-Integration, Responsible Investment und Impact Investment?
  • Inwieweit ist Ihr Unternehmen von aktuell geltenden und bevorstehenden Regularien betroffen und was hat dies für Implikationen für Sie?
  • Wie gehen Sie mit Klimarisiken (akute und chronische Risiken) in Investmentaktivitäten um?
  •  Wie hängen Umwelt- und ESG-Due-Diligence-Prüfungen zusammen und welche müssen Sie für welche Art von Investition durchführen?
  • Wie integrieren Sie ein ESG-Management in die Portfolio-Verwaltung?


Nachhaltigkeitsaspekte können sowohl Risiken als auch Chancen für den Wert jeder Investition darstellen. Folglich ist es von erheblicher Bedeutung, diese während des gesamten Investitionsprozesses zu identifizieren, zu bewerten und zu managen.

Unsere Leistungen 

  • Taxonomy Alignment / DNSH

  • SFDR Requirements

  • Principle Adverse Impact (PAI) Indicators

  • ESG Policy & Integration

  • Reporting und Berichterstattung


Kontaktieren Sie uns

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.