Tauw Group Annual Figures - DE

Erfolgreiches Vorjahr federt europäischen Umweltberater gegen Auswirkungen von Corona ab

Deventer, 20. April 2020 - Tauw Group B.V., das europäische Umweltberatungsunternehmen, hat 2019 erneut hervorragende Finanzergebnisse erzielt. Der Umsatz der Tauw Group wuchs um 7%, von 129 Millionen EUR im Jahr 2018 auf 138 Millionen EUR im Jahr 2019, was von allen beteiligten Ländern erzielt wurde. Das EBITDA stieg um 18% auf 8,5 Millionen EUR. Um seine Position als europäischer Umweltberater weiter zu stärken, investierte Tauw stark in die konzernweite Entwicklung und Umsetzung datenbasierter Umweltlösungen. Die anhaltend positive Leistung bietet dem Umweltberater einen Puffer gegen die prognostizierten negativen Auswirkungen des Covid-19-Virus auf die Finanzergebnisse des Jahres 2020. 

Das vergangene Jahr war vor allem durch die weitere Stärkung der gruppenweiten Umsetzung strategischer Programme und die Festigung seiner partizipativen Führung gekennzeichnet. Henrike Branderhorst und Ralph van Roessel, das Board der Tauw-Gruppe, sind stolz auf die Ergebnisse von 2019. Van Roessel: "Im Jahr 2019 haben wir die richtige Balance gefunden zwischen der Verbesserung unserer Rentabilität und der Entwicklung und Umsetzung strategischer internationaler Programme in den Bereichen Boden und Grundwasser, Nachhaltigkeit, Transaktionen und Responsible Investment Services sowie digitale Transformation. Dieses Gleichgewicht hat nicht nur unsere Ergebnisse im Jahr 2019 verbessert, sondern uns auch in die Lage versetzt, einen großen Sprung in der Gestaltung eines zukunftssicheren Unternehmens zu machen. Dieses Fundament sowie derr Erfindungsreichtum und die Flexibilität unserer Mitarbeiter geben uns die Zuversicht, dass wir die Corona-Krise gemeinsam bewältigen können".  

Datenbasierte Lösungen

Die digitale Transformation der Tauw-Gruppe hatte die volle Aufmerksamkeit des Managementteams. "Das schnelle Tempo der Digitalisierung und die Entwicklung datenbasierter Umweltlösungen ist für Unternehmen wie Tauw absolut entscheidend", sagt Branderhorst. "Wir sind uns jedoch sehr bewusst, dass die Datenerhebung und -verarbeitung stark von IT-Lösungen abhängt, aber die größte Herausforderung ist die menschliche Interaktion mit diesen Lösungen. Unser langfristiger Erfolg hängt nicht nur davon ab, dass wir die richtigen Techniken einsetzen, sondern auch davon, dass wir unsere Mitarbeiter, Kunden und Interessengruppen voll in diese Veränderungen einbinden. Deshalb betont sie, wie wichtig es ist, die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen.

Erfolg in privatwirtschaftlichen und öffentlichen Sektoren 

Die Konzentration auf industrielle Märkte sowohl für Beratungs- als auch für Überwachungsaktivitäten hat sich in allen Ländern der Tauw-Gruppe als erfolgreiche Strategie erwiesen. Darüber hinaus haben die neuen Vorgaben und der verschärfte Go/No Go-Prozess im, hauptsächlich niederländischen, öffentlichen Sektor zu einem starken Anstieg der Ergebnisse im Jahr 2019 geführt. Der Umsatz der Gruppe wuchs um 7%, von 129 Millionen EUR im Jahr 2018 auf 138 Millionen EUR im Jahr 2019, getragen von allen Ländern. Das EBITDA stieg um 18% auf 8,5 Millionen EUR. Der Nettogewinn verbesserte sich von 3,8 Millionen EUR im Jahr 2018 auf 4,5 Millionen EUR im Jahr 2019. Der Cashflow war 2019 solide und die Liquidität verbesserte sich mit einem Anstieg der Eigenkapitalquote auf 47,3%.

 


P
artizipative Führung

2019 war das dritte Jahr des Mitarbeiterbeteiligungssystems, das allen Mitarbeitern von Tauw die Möglichkeit gibt, sich am Unternehmen zu beteiligen. "Im Jahr 2019 wurde dem Konzept der partizipativen Führung, das eng mit dem Beteiligungsprogramm verbunden ist, viel Aufmerksamkeit geschenkt", sagt Branderhorst. "Im Jahr 2019 wurde das Konzept der partizipativen Führung weiter verankert, indem auch nicht-hierarchische Führungskräfte entsprechend befähigt wurden. Wir bauen gemeinsam ein positives Arbeitsumfeld auf, in dem sich alle Mitarbeiter mit jedem beliebigen Hintergrund willkommen und zufrieden fühlen und ermutigt werden, das Potenzial ihrer oder seiner Talente auszuschöpfen.

Ausblick 2020

Bevor das Corona-Virus (Covid-19) den europäischen Markt zum Entgleisen brachte, waren die Bedingungen im Jahr 2020 in allen für Tauw und seine Aktivitäten relevanten Marktsektoren positiv. Dennoch bleibt das Managementteam von Tauw weiterhin optimistisch. Van Roessel: "Trotz der Ungewissheit und auf der Grundlage der aktuellen Erkenntnisse und der bisher bereits ergriffenen Maßnahmen sind wir zuversichtlich, dass die Corona-Krise nur ein vorübergehender Rückschlag bei der Verwirklichung unserer langfristigen Ziele ist. Branderhorst fügt hinzu: "In den kommenden Jahren wollen wir unsere Position auf dem Umweltberatungsmarkt weiter stärken, sowohl im europäischen privaten als auch im niederländischen öffentlichen Sektor. Wir freuen uns zu sehen, dass unsere stärker unternehmerisch geprägte Einstellung und unser mutiger Ansatz bereits die gewünschte Wirkung gezeigt haben".”

Download Infographic annual figures 2019 (pdf)

Sie haben Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns!

Tauw GmbH
T: +49 28 41 14 90 0
E:info@tauw.de
LinkedIn