Investition in die Zukunft – neues Bohrgerät für Regensburg

23 Juni 2021

Seit kurzem hat das Team Umweltmessungen in Regensburg ein weiteres schlag(zahl)kräftiges Argument, mit dem der Ausbau dieses Geschäftsbereichs in Bayern weiter vorangebracht wird. Seit wenigen Wochen gehört die Sondierraupe GTR 790 der Firma Nordmeyer Geotool zum technischen Gerät der Regensburger Kolleg:innen, mit dem das Team nun neben „normalen“ Kleinrammbohrungen und Rammsondierungen auch Schneckenbohrungen im Rahmen der Kampfmittelerkundung, zusammen mit unserem Befähigungsscheininhaber gem. §20 SprengG selbstständig durchführen kann.  

Nachdem die Kolleg:innen sich Anfang Juni mit den technischen Feinheiten und der Handhabung vertraut gemacht haben, ist das Bohrgerät mittlerweile schon bei den ersten Projekten im Einsatz.

„Die Investition in ein neues Bohrgerät in Regensburg war für uns ein wichtiger Schritt, um das Leistungsangebot in Regensburg weiter auszubauen. Hierdurch können wir ein breiteres Portfolio an Leistungen intern abdecken und Aufträge unserer Kunden in Zukunft noch flexibler und zeitsparender abwickeln.“ so Erwin van der Eijk, Leiter Business Unit Umweltmessungen.