42. BImSchV - Prüfung von Verdunstungskühlanlagen, Nassabscheidern oder Rückkühlwerken

18 August 2021

Die 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider - 42. BImSchV) trat bereits am 20. August 2017 in Kraft. Damit wurden Anforderungen an Aufbau, Betrieb und Überwachung vieler Anlagen in Deutschland rechtlich festgelegt. Als Betreiber einer solchen Anlage sind vielfältige Verpflichtungen einzuhalten. Neben einer betriebsinternen und laborexternen Überprüfung des Nutzwassers muss z. B. der ordnungsgemäße Anlagenbetrieb regelmäßig in einem Betriebstagebuch dokumentiert werden. Alle fünf Jahre muss der Betrieb zudem durch einen Sachverständigen oder eine Inspektionsstelle überprüft werden.

In der 42. BImSchV wurden für den Anlagenbetrieb bzw. die erstmalige Sachverständigenprüfung verschiedene Übergangsfristen vorgesehen. So müssen Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider, die vor dem 19. August 2015 errichtet wurden, bis zum 19. August 2021 von einem Sachverständigen überprüft werden (§ 14 der 42. BImSchV).

Haben Sie Fragen zur 42. BImSchV oder benötigen Unterstützung bei der vorgeschriebenen, vierteljährlichen Untersuchungen des Verdunstungswassers? Sprechen Sie uns gerne an, wir unterstützen Sie gerne bei allen umweltrelevanten Fragestellungen rund um die 42. BImSchV und darüber hinaus!

 

Mehr zu unseren Leistungen

 

Sie haben Fragen zur BImSchV?

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner.