TAUW besitzt die Erlaubnis nach § 7 SprengG und verfügt über eigenes Personal mit Befähigungsschein nach § 20 SprengG. Unser Team ist dadurch in der Lage, potentielle Kampfmittelbelastungen eigenständig zu untersuchen und geophysikalische Sondierungen durchzuführen.

Unsere Leistungen umfassen: 

  • Ausführung von Oberflächensondierungen
  • Ortung und Räumung von Störpunkten
  • Baubegleitende Kampfmittelräumung
  • Tiefensondierung mit Bohrlochmagnetik
  • Erteilung Kampfmittelfreigabe von Untersuchungsflächen
    jeweils inkl. Untersuchungsdokumentation (Lageplan, Einsatzprotokoll/Freigabeprotokoll, DGPS-Daten, Fotodokumentation)

Haben Sie eine Frage? 

Kontaktieren Sie unsere Experten: 

Franz Zimmer 
Befähigungsscheininhaber nach §20 SprengG 

  +49 94 14 63 06 0

  E-Mail senden

Beispiele für Kampfmittel-Fundstellen

Eine Zusammenstellung von Fundobjekten 

Blindgänger Übungsmunition
250 kg Sprengbomben-Blindgänger
Fundmunition aus Munitionsvernichtung

Sie haben Fragen zum Thema Kampfmittel?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu unseren Experten auf.